Posts by Bario

    Hallo Nico,

    Das freut mich, dass die Quellcode-Exportfunktion Anklang findet und mit dem Geos Pixel Editor nun mittlerweile produktiv an FreeGEOS gearbeitet wird.

    Die nächste Version 1.1 steht schon in den Startlöchern. Sobald alle Tests durch sind, gebe ich sie frei.

    Mario

    nschu Interessant. Stell deine Ergebnisse mit dem Netbook gern in diesem Thread vor:

    Bario
    March 6, 2024 at 10:14 PM

    Ich mein, FreeDOS mag ja FREI sein, aber ich bekomme es NIE stabil hin

    Was ist denn das Problem mit FreeDOS und auf welcher Hardware?

    Ich nutze GEOS auch ausschließlich unter nativem DOS, in meinem Fall FreeDOS. Das funktioniert jetzt schon 2 Jahre ganz gut.

    Paul hat auch ein PDOS/286 in der Pipeline, welches durchaus binär kompatibel zu 16Bit sein soll.

    Du meinst sicher diesen Paul hier im Forum von DOS ain't dead. Ich habe PDOS noch nicht getestet, halte aber von 1-Mann-Projekten in dieser Größenordnung jetzt nicht so viel. Da haben sich schon so viele dran versucht. GEOS hingegen mit einem Community-gepflegten FreeDOS zu packagen, fände ich eine gute Idee.

    Das ist doch ein Monitor aus der Medizin oder? Zum Betrachten von Röntgenaufnahmen etc. in höchster Auflösung und sicher zig Abstufungen von Grau? Sehr interessant, stell mal vor!

    Als es damals um die VESA 8:5-Modes ging, konnte der Grafiktreiber entsprechend für gewünschte Auflösungen durch Falk angepasst werden. Meine Sonderauflösung wurde so auch implementiert. Siehe hier:

    t.hass
    November 16, 2020 at 11:50 PM

    Ob das irgendwo Grenzen hat und Falk da nochmal ran möchte, weiß ich aber nicht.

    Mario

    Lockesoft

    Variante 3: Kann man die Geoden evtl. patchen? Also ohne neu zu compilieren mit Rainers Hex-Editor die Grafikdaten überschreiben.

    Wäre aber auch nichts für den Tree. Aber nach dem Löschen der TokenDB wäre nicht alles verloren.

    Königsweg ist und bleibt wohl 'neu compilieren'

    jpolzfuss Richtig, auf die Anzahl der Farben bezogen, sind 2 Farben nur noch 1 Bit. Das Speicherformat bleibt m.W. aber das selbige und dort wird immer auf eine Tabelle verwiesen, welche 256 Einträge haben kann (8 Bit). Man spart am Ende nur an daran Speicher, dass die Tabelle kürzer ist.

    Muss mich korrigieren, habe gerade nochmal in meinen in R-Basic geschriebenen GIF-Encoder geschaut: Anhand der Anzahl der verwendeten Palettenfarben wird die nächsthöhrere Farbtiefe gewählt. Diese bestimmt maßgeblich die Größe der verwendeten Chunks. Zwischen 1 und 2 Bit gibt es zwar keinen Unterschied mehr. Alle anderen Stufungen bis 8 Bit sollten sich aber in der Größe der Grafikdaten unterscheiden.

    Mario

    weil die meisten Apps GIFs mit 8 Bit erzeugen

    Meines Wissens kann GIF nur 8 Bit. Das einzige was du da reduzieren kannst, ist die Anzahl Einträge in der Palette. Das geht dann auch bis zum Minimum 2 Farben. Diese beiden Farben sind aber dennoch in 8 Bit aufgelöst.

    Rainer Ein VisContent-Objekt lässt sich z.B. nicht als Child unter ein Display setzen. Ein BitmapContent ebenfalls nicht. Die Fehlermeldung klang damals in etwa so: VisualClass-Objekte können nicht als Children eines Display-Objektes gesetzt werden.

    Beide obige Objekttypen habe ich bei GPixEd aber für jedes Display benötigt. Lege ich diese Objekte einfach so dynamisch im Objekttree (quasi als Schwesterobjekt zur DisplayGroup) an, so muss ich mir eine Objektreferenz zu diesen Objekten z.B. irgendwo als globale Variable ablegen, damit diese Objekte für mich erreichbar bleiben. Das macht es wesentlich aufwendiger und undynamischer als im Beispiel, wo das Memo-Objekt als Child des Displays fungiert.

    Bernd hat evtl. ein Vistext-Objekt für seine langen HTML-Texte verwendet und hätte damit das gleiche Problem.

    Hab ich dazu keine Beipiel Datei gemacht?

    Doch, hast du. Das war auch meine Ur-Vorlage.

    Zu jedem Display gehören aber auch immer noch ein paar Daten, die genau mit diesem Display verknüpft sein sollen. Dann gibt es noch den Fallstrick mit dem Objekt-Tree, dass z.B. bestimmte Objekte kein Child eines Displays sein dürfen und damit separat gemanagt werden müssen, auch wenn dort ebenfalls eine 1:1 Beziehung besteht. Das macht es für ein Beispiel zu aufwändig /tiefgründig finde ich.

    Ich schau mal, ob ich da zu gegebener Zeit etwas zaubern kann.

    Weiß jemand, wie man hier im Forum Umfragen erstellt? Ich habe sowas bei Woltlab-Foren schon gesehen, finde hier in den Menüs aber keine solche Möglichkeit. Gerade die Abstimmungsthemen bei den Übersetzungen wären damit super zu handeln.

    Weil ich vorher nie über eine Fensterverwaltung für Edith nachgedacht, also auch keine Vorbereitungen getroffen hatte, waren jetzt eine Menge Anpassungen am Code notwendig.

    Kann das gerade sehr gut nachvollziehen, da ich GPixEd auch gerade ein Multi-Document-Interface spendiere. Hier musste ich auch alles bisher dagewesene auf den Kopf stellen. Wenn du möchtest, kann ich dir mit Displaygroup und Display mal eine Vorlage basteln, da ich gerade im Thema bin.

    Hallo zusammen,

    "Vier Chips" finde ich nicht ganz glücklich.

    Die Namenssuche hatten wir zwar schonmal - hier aber trotzdem noch mal meine zwei Cent:

    • 4 staubt ab
    • Vier triumphiert
    • TriumVIERer
    • Sieg(er) mit 4
    • 4 Drin? Gewinn!
    • 2x2 gewinnt!

    Bario

    Mütze

    Auch eine schöne Kombi mit den Obstkisten daneben ;)

    Was hast du auf dem IGEL für ein DOS installiert? Das ist wirklich ein seltsames Problem. Aber das muss wohl allgemein an ThinClients liegen, die so ihre Eigenarten haben. Mein HP-Compaq-ThinClient hatte z.B. Phantom-Tastenanschläge und beschädigte FAT-Einträge nach Netzwerk-Aktivität. Bis jetzt alles gelöst bekommen, aber viel Zeit und Nerven investiert.:/

    Yes, it can!

    Hier ein IBM PS/2 Note N51 SLC - war 1992 ein beliebtes Business-Notebook und konnte kürzlich von mir instandgesetzt werden. Herzstück ist eine IBM 386SLC-CPU. Aktuell läuft darauf MS-DOS 6.22 und natürlich Geoworks Ensemble 1.1.

    Zeigt gern her eure Maschinen, egal ob alt oder neu, Emulation oder direkt. Hauptsache es läuft GEOS!

    Mario