Posts by sebi

    Wenn ihr schon dabei seid, dann möchte ich noch zwei Überlegungen zu dem Sortieren-Fenster in den Ring werfen:

    – Die Optionen "aufsteigend" und "absteigend" könnten groß geschrieben werden. Sieht a) besser aus und b) war nicht mal eine Umfrage, wo wir uns auch darauf geeinigt hatten?

    – Da ja Leerzeichen (und keine Leere) gemeint sind, würde ich "Leer-" schreiben. Zudem stehen Leer- und Satzzeichen ja in keiner Verbindung (wie Groß und Klein), von daher bin ich skeptisch, ob der Schrägstrich paßt. Eigentlich ist es eine Aufzählung: "Leer-, Satzzeichen" oder "Leer- u. Satzzeichen".

    Dürfte nicht einfach sein, das E-Mail-Programm auf einen aktuellen Stand zu bringen. Spontan fallen mir ein:

    – Die Kommunikation mit den E-Mail-Servern läuft verschlüsselt. Da müssen erstmal die entsprechenden Bibliotheken nach Geos portiert werden, was schon (sehr) schwierig werden dürfte.

    – Die allermeisten E-Mails nutzen HTML, der E-Mail-Client müßte also ein kleiner Browser sein. Aber kein Problem, Konstantin ist ja am Browser dran ... ;)

    Mir ist nicht klar, wo das Problem mit dem Icons liegt.

    Es liegt doch jetzt der gesamte Geos-Quellcode vor, wo ja auch der Editor enthalten sein dürfte. Warum kann man da nicht das Icon einbauen? Was übersehe ich gerade (was allen anderen offenbar klar ist) :(?

    Danke, ich hatte mich nicht getraut, danach zu fragen :D.

    Sowas wie bei einer E-Mail, wo dann bei jedem Post noch eine Absenderinfo dranhängt? Was kann man da so Wichtiges reinschreiben, daß es jedesmal, bei jedem Post wiederholt wird? Wird es Mehrwert bringen? Das Forum übersichtlicher machen?

    Liebe Freunde des schaukelnden Kaminstuhls!


    Mein Gott, diese überdrehten Werbefuzzis! Ich hoffe, ihr seid nicht aus Versehen in die Resonanz hineingewippt!
    Und doch ist es wahr – ein neues Programm ist da! Das Hauptstadtquiz, das ich ja schon vor beschämend langer Zeit in Syhra vorgestellt hatte. Nun aber verbessert und mit einem wunderschönen Icon, vom Pixel-Gott JM persönlich geschaffen (Vielen Dank!), verziert.


    Wenn ihr euren Geist nach dem töglichen Kreuzworträtsel in Altpersisch oder Klingonisch belohnen möchtet, so würde es mir als großes Plaisir erscheinen – als wenn der Chocolatier unverhofft ein duftendes Praliné überreicht –, wenn ihr euch, entspannt weiterschaukelnd, auf große Reisen begebt, über alle sieben Meere und Horizonte weg. Seid kühn, wagt ein Spiel mit Hauptstadtquiz, das mit seinen Vorzügen nicht geizt:

    • Land geboten, Hauptstadt gesucht.
    • Hauptstadt gefunden, aber in welchem Land?
    • Für alle Staaten der Erde.
    • Für die Provinzen Deutschlands, Schwedens, der Schweiz, Österreichs, der USA, Kanadas und Australiens.
    • Für synaptische Heiterkeit auch in Sprachen wie Französisch und Englisch.

    Habt eine wohlige Zeit.

    Hallo Geos-Welt!

    Das Hauptstadtquiz ist da! Du möchtest nie wieder verschämt im Katalog blättern, wenn sie dich im Reisebüro fragen, ob du nun die Bustour lieber über Belmopan oder Tegucigalpa nehmen möchtest? Du hast letztens wieder konzentriert die Ananasstückchen im Bowle-Becher der Größe nach aufgespießt, während deine Freunde lebhaft über die Vorzüge der Hauptstädte Vanuatus und Tuvalus referierten? Das muß nicht sein! Lerne spielend alle Länder und ihre Hauptstädte – mit dem neuen Hauptstadtquiz! Sei ein Star auf jeder Party – Mit Bikini besser nach Brunei oder Bhutan? Wohin soll das Kind im Auslandsjahr? – Nach Bissau oder São Tomé?
    Hauptstadtquiz kennt keine Grenzen! Tauche tief in die verrückte Welt der Bundesländer, Län, Kantone und States ein! So findest du dich spielend in der Geos-Welt zurecht, nie mehr wirst du in Delsberg ein Taxi nach Karlstad bestellen!
    Das neue Hauptstadtquiz. Spiele es jetzt!

    GeoPixel / PC/GEOS / Hauptstadtquiz

    Dein Mac macht was falsch :) – ihm fehlt eine Library.

    Offenbar klappt es noch nicht, alle Libs statisch einzubinden, so daß sich ein fertiges Paket ergibt. Die beim Programmstart dynamisch zu ladenden Libs müssen dann auf dem Rechner vorhanden sein, damit das Programm (also hier dosbox) funktioniert.

    Damit hatten wir bereits vorletztes Jahr in Syhra experimentiert, aber beim Mac ist es offenbar nicht so einfach umzusetzen.

    Das Abarbeiten in zwei Phasen wäre sehr unpraktisch.

    Man könnte die Schleife vergrößern: anstand 0-6 dann 0-12, so daß sogar jeder Wochentag der Wochenbeginn sein kann. Dann speichern zwei Variablen die jeweilige Ober- und Untergrenze. Diese müßten dann in die ganzen Schleifen übernommen werden.

    Oder man definiert das Ursprungs-Array je nach gesetzter Option von So bis Sa oder Mo bis So. Dann funktioniert der Rest (vielleicht) einfach so.

    Alles spontane Ideen, ohne je den Code gesehen zu haben :).

    Ich glaube, die Zeit- und Datumsfunktionen wären noch das Wenigste. Die größten Aufgaben würden für mich im Bereich Oberflächengestaltung und Speicherung liegen. Ich bin z.B. nur gewöhnt, mit Datenbanken zu arbeiten. In Geos müßte man alles in einer normalen Datei speichern und dann dort die gewünschten Daten oder Positionen zum Lesen oder Schreiben schnell finden. Und dort können ja die Kalenderdaten und Termine für etliche Jahre liegen usw.

    Die Wirklichkeit ist doch immer prosaischer ;).

    Vor allem hätte "Motif 95" so einen dunkel-düsteren Nebenklang!

    Thomas also! Wo hat er "Redux" nur ausgegraben? Das bekannteste Wort ist es nicht gerade, dachte auch zuerst an "reduziert". Habe mal nachgesehen: redux, reduce und reduziert kommen alle vom lateinischen reducere – zurückführen. Der Name hat jetzt also den Nachteil, daß ihn keiner versteht, aber den Vorteil, daß er originell klingt. Wenigstens das, wenn es schon ein Name im ubiquitären Englisch ist.

    Ich mochte ja Apples Phase, wo sie französische Namen für neue Technologien verwendeten: Exposé, Bonjour. Aber da fiel mir hierfür auch nix Tolles ein. Immerhin klingt Redux griffig.

    Motif rénové
    Motif Avantgarde
    Motif charmant
    Motif engagé
    Motif Nuance
    Motif nuancé

    Oder doch Latein: Motif Rex :)

    Immerhin klappt es :)!


    PS: Mal Überlegungen zur deutschen Übersetzung:

    – Bei dem Satz mit der gleichen Farbe stolpere ich beim Lesen. Ich würde ja den Schluß als Nebensatz auffassen und mit Komma abtrennen und das Verb ans Ende stellen. Ja, das wird immer unbeliebter, aber sonst kommen so verdreht wirkende Konstruktionen raus. Andererseits sind viele nicht mehr gewohnt, auf das Verb zu warten.

    Du musst eine Karte der gleichen Farbe wie die Karte, mit der eröffnet worden ist, spielen.

    Oder halt umgangssprachlicher: Du musst eine Karte der gleichen Farbe spielen, wie die Karte, mit der eröffnet worden ist.

    – Hier fehlt ein "n": Herzen wurden gebrochen