Posts by Mütze

    Was mir auch auf Achim's Screenshot aufgefallen ist... die Shortcuts stehen da ohne Bindestrich, also "StrgC".... ist das so auch in englischen Version? Ich dachte immer, da wäre ein Bindestrich dazwischen....

    Das war mir an anderer Stelle in der Beta auch schon aufgefallen. Ich bin aber davon ausgegangen, dass das "der neue Style" ist. Mit Bindestrich würde es auf mich "richtiger" wirken.

    Gibts eigentlich den Plan, eMail auch programmiertechnisch zu aktualisieren und/oder einen an den Fähigkeiten des Programms angepassten Mail-Server zu betreiben?

    Ohne Anpassungen auf die eine oder andere Art wäre das Programm aktuell relativ unbenutzbar, glaube ich. Oder hat sich da schon was positives ergeben?

    Club 3d aktiv Adapter… Bernd müsste diese durchaus noch kennen, da man solche für den Mac benötigte um das riesenDisplay in seiner nativen Auflösung betreiben zu können.

    Nö, native Auflösung und große Monitore war für mich nie ein Thema. Aktuell verwende ich einen 27-Zoll Monitor 3840x2160 Pixel in "Retina-Auflösung" 1920x1080 Pixel. DOSBox / GEOS läuft dort im Fenster mit 1280x960 in 64k.

    Unter Linux bzw. MacOS nutze ich ihn im RETINA Mode, da damit ein absolut geniales Schriftbild dargestellt wird unter GeoWorks 2 bzw. 3.2a halt in den Modi’s, welche mir der Treiber zur Verfügung stellt und bei 1280x bzw 1440x ist, in Abhängigkeit der PC Graphikkarte und seiner Modi’s halt Schluss.
    Gerade im Hinlick auf die 3k und 4k Monitore wollte ich dies noch einmal „anregen“, damit man bei einer solchen Hardware oder Softwarelösung auch in den Genuss der nativen Darstellung kommen kann.

    Ja, der "Retina-Mode" ist richtig genial und inzwischen ja auf allen aktuellen Betriebssystem verfügbar. Allerdings gibt es wohl auch Situationen, solche Monitore sinnvoll in nativer Auflösung zu verwenden: Videobearbeitung, Musikproduktion u.ä. Für den alltäglichen Gebrauch wäre mir das aber zu viel Fläche.

    Letztens hat mir jemand sinngemäß erzählt, er würde einen 4k-Monitor NUR in nativer Auflösung verwenden wollen, schließlich hat er für die ganzen Pixel bezahlt... :D

    Ich habe einfach mal mit einem Editor vom Hostsystem aus die GEOS.INI durchgesehen. Aufgefallen sind mir nur diese "merkwürdigen" Einträge. Nach dem Auskommentieren der Zeilen läuft die aktuelle Beta bei mir.

    ... sobald ich etwas in den Voreinstellungen verändere, kommt die Fehlermeldung "Die GEOS.INI ist beschädigt..."

    Könnt Ihr das nachvollziehen?

    Hier ebenfalls. Ich konnte anschließend auch nicht von einem anderen GEOS aus die GEOS.INI im Editor öffnen. GEOS und DOSBox Absturz. Als erste Abhilfe habe ich die GEOS.INI einer etwas älteren Beta verwendet. Anschließend scheint es zu laufen, auch wenn man anschließend die Einstellungen aufruft.

    Ich muss mal ein Lob loswerden!

    Vorhin wollte ich im Kalender einen Termin mit Alarm eingeben und hatte natürlich vergessen, wie man am besten vorgeht... Also die übersetzte Hilfe aufgerufen, direkt den Link zur Alarmfunktion gefunden und dort eine prägnante, alle Fragen klärende Hilfe gefunden.

    Genau so muss eine Hilfedatei aufgebaut sein. :thumbup:

    Dem Editor selbst kannst du kein Icon hinzufügen ohne ihn neu zu compilieren. Du kannst aber in deiner eigenen TokenDB das Iocn so ändern, das es ein Tiny-Icon enthält. Dann is es für GEOS vorhanden.

    Grundidee: Aktuelles Icon mit dem IconEditor importieren, Icon ergänzen und dann wieder exportieren, mit der gleichen ID (Nummer und TokenChars). Achtung! Bei Import werden nicht immer alle Icons importiert, mit dem Export gehen diese dann verloren (in deiner TokenDB).

    Hat grundsätzlich geklappt, danke. :) Der Import mit IconEditor ging bei mir nicht, die beiden Icons waren aber schnell neu gezeichnet.

    Zur Zeit ist es so, das, wenn ich ein Dokument geöffnet habe und dieses minimiere, in der Task-Leiste eine Schaltfläche mit dem Icon und Namen des Programms erscheint. Habe ich mehrere Dokumente eines Programms geöffnet und minimiert, erscheint dort für jedes der Dokumente nur der Programmname mit Icon. Es wäre wirklich hilfreich, wenn dort der Dokumentenname stehen würde, meinetwegen noch mit dem Icon des Programms. Der Programmname kann wegfallen, der wird ja durch das Icon symbolisiert.

    Auch ne schöne Idee und lässt sich vielleicht sogar halbwegs einfach umsetzen...

    Finde auch, dass Bubble-Help (oder wie das sonst so genannt wird) grundsätzlich ne schöne Sache ist. Vielleicht findet jemand heraus, wie Bubble-Help in ISUI eingebunden ist und in welchen Bereichen es dort funktioniert.

    Wenn man was neues "UI übergreifendes" programmieren muss, könnte man sich evtl. von J.M.Groß Bubble-Help inspirieren lassen. Er hat Funktionen des GEOS-internen Hilfesystems verwendet. Rainer hat das sogar schon in R-BASIC integriert. Aktuell muss Virtual Desktop laufen, damit sein Bubble-Help systemweit zur Verfügung steht.

    Von was genau, Vorschlag 1 oder Vorschlag 2? Vorschlag 1 finde ich gut, da einfach ;) Vorschlag 2... was genau stellst Du Dir vor, die Icons der TrayApps zu sortieren oder Uhr und TrayApps in bestimmte Reihenfolge zu bringen?

    Vorschlag 1 gefällt mir gut (logo :D).

    Vorschlag 2 ist sowas wie eine Zugabe oder ein Finetuning.

    Wünschen würde ich mir eine Möglichkeit, die Start-Buttons zu sortieren. Die Position der Uhr (und des Datum?) wäre auch nett, mir aber eher nicht so wichtig.

    Aktuell muss man sich vorher genau überlegen, in welcher Reihenfolge man die Start-Buttons der Task-Leiste hinzufügt. Ein neues Programm kann später nicht "einsortiert", sondern lediglich am Ende angefügt werden.

    Beim Virtual Desktop z.B. kann man in der GEOS.INI die Reihenfolge der Buttons umsortieren.

    Toll gemacht, Konstantin! Schön auch, dass die Icons in der Taskleiste nun einen Rahmen haben. :)

    Um das Hinzufügen der Icons in die Taskleiste zu vereinfachen, würde ich ein weiteres PlugIn für das Kontextmenü vorschlagen: "Programm-Icon zu Taskleiste hinzufügen". Dann reicht ein Klick und das Icon ist da, wo es hin soll.

    PS: Und vielleicht ein Hinweis oder einen Trick oder eine Option, wie man die Reihenfolge der Icons in der Leiste ändern kann...

    Was haltet ihr von der Variante?

    Genau. Die Idee war hier, dass in GEOS der WORLD Folder ja quasi ein hierarchisches Start-Menu ist. Wenn man sich das einmal eingerichtet hat, findet man sich da ja auch an schnellsten zurecht.

    Hmm, ok.

    Falls du aber doch Lust haben solltest, die Funktionalität zu erweitern, würde ich mir ein Auwahl-Fenster wünschen, mit dem ich eine App-Liste zusammenstellen kann, die später beim Aufruf der Open With Funktion angezeigt wird... ^^

    Der wunderbare Editor von Nathan Fiedler hat leider auch kein Tiny-Icon. Ich hatte mal ein entsprechendes Icon für Virtual Desktop gezeichnet, der solche "externen Icons" (ähnlich wie Quickstart) verwenden kann.

    Kann ich als "normaler Anwender" solch ein Tiny-Icon dem Editor hinzufügen? Falls ja, gibt es eine Anleitung dazu?

    Die Open With Funktion ist quasi ein Minimini-Backdoor Man und macht genau nur das was der Name sagt: ein kleines ISDesk/GeoManager Plugin starten (Utilities / Open With oder Kontextmenu / Open With), das einfach nur eine App Liste anzeigt wenn man eine oder mehrere Dateien auswählt.

    Bei mir wird irgendwie keine App-Liste angezeigt, sondern schlicht der World-Ordner. Ich muss also wissen, in welchem Unterordner sich die passende App befinden, dort hinein wechseln und dann die App starten...

    ...oder ich habe wieder einmal irgendwas total missverstanden und den magischen Trick übersehen. :/

    So richtig praktisch wird "Öffnen mit" ja dadurch, dass beim Klick auf ein Dokument direkt eine Auswahl passender Programme angezeigt wird, die in der Lage sind, das Dokument zu öffnen. Also im Prinzip das, was der "Backdoor Man" in ähnlicher Form auch macht.