Posts by Ulrich Cordes

    Vielen Dank für Eure Lobeshymnen. Ich möchte mich noch mal recht herzlich bei Andreas bedanken, der mir während des Treffens so einiges zu MySQL und PHP erklärt hat.

    Probiert mal alles aus und berichtet mir, ob alles so funktioniert. Ich bastele noch ein bißchen am Design, würde aber die InfoBase-Farbpalette gerne weiter verwenden.

    Viel Spaß damit

    Hallo zusammen,

    ich werde mir morgen Vormittag (29.12.2023) mal versuchen, die neue Foren-Software zu installieren. Damit einher geht auch die Umstellung der PHP-Version und der SQL-Version bei meinem Provider IONOS für diese Software auf eine aktuelle Version. Wenn alles glatt geht (wovon ich ausgehe), sollte es morgen (Freitag) Abend wieder funktionieren. Wenn nicht, kann es sein, dass ich evtl. auf den Support von IONOS angewiesen bin, um die alte Version wieder her zu stellen. Wegen der Feiertage, kann dies auch mal ein paar Tage dauern.

    Viele Grüße

    Uli

    Hallo zusammen,

    ich werde mir morgen Vormittag (29.12.2023) mal versuchen, die neue Foren-Software zu installieren. Damit einher geht auch die Umstellung der PHP-Version und der SQL-Version bei meinem Provider IONOS für diese Software auf eine aktuelle Version. Wenn alles glatt geht (wovon ich ausgehe), sollte es morgen (Freitag) Abend wieder funktionieren. Wenn nicht, kann es sein, dass ich evtl. auf den Support von IONOS angewiesen bin, um die alte Version wieder her zu stellen. Wegen der Feiertage, kann dies auch mal ein paar Tage dauern.

    Viele Grüße

    Uli

    Also zur Info, ich bin jetzt definitiv auch dabei. Urlaub ist genehmigt.

    Ich bringe selbst auch zwei kleine Tools in R-Basic geschrieben mit. Ist zwar eher Eigenbedarf, aber immerhin.

    Ferner würde ich mich mit fachlich versierten Personen (Thomas???) endlich mal der dieser Foren-Software widmen und diese endlich mal updaten ... es wird sonst irgendwann der Tag kommen an dem diese olle SQL-Version bei IONOS einfach nicht mehr läuft.

    Ich freue mich auf Euch, viele Grüße

    Hallo zusammen,

    wie Ihr wisst bin ich seit etwa 8 Jahren leidenschaftlicher Theaterschauspieler. Hier geht fast meine ganze Freizeit für drauf, aber ich mache es gerne. Zumal ich seit zwei Jahren den Vereins-Vorsitz inne habe und hier echt viel orgasieren ... darf. Das führt dazu, dass ich defacto gar nix mehr an der Infobase machen konnte. Und so nebenbei bin ich ein bis zwei mal im Jahr für mehrere Wochen auf internationalen Dienstreisen.

    Die Infobase darf gerne auch weiterhin auf meinem IONOS Web-Bereich bleiben, ich würde diesen ohnehin meine eigene Webseite behalten.

    Ganz dringend müsste die Foren-Software ausgetauscht werden, denn ich bezahle gerade eine "Strafe" zur Wartung einer veralteten PHP und SQL-Version, und das sind im Jahr mal locker 100 Euro. Ich habe aber gerade keinen freien Kopf, um mich in eine neue Foren-Software reinzufuchsen und die alte Datenbank zu importieren. Und ich weiß jetzt auch nicht, ob das noch so einfach möglich ist. Ich habe die Foren-Software so eingestellt, dass Neu-Anmeldungen nur über eine E-Mail-Anfrage möglich sind. Das war eine Reaktion auf zig Neuanmeldungen (nicht Roboter), die das Ziel hatten, Werbung im Forum zu platzieren. Und wer braucht schon eine P.-Verlängerung oder eine Million leicht verdiente Geld. Auf diese Weise konnte ich das Forum ohne nennenswerte administrativen Aufwände sauber halten.

    Und inhaltlich brauchen wir nicht diskutieren. In Sachen GEOS hat sich eine Menge getan, was auf der Infobase nicht zu finden ist,

    Mir wäre es am Liebsten, wenn Bernd die Fäden der Entscheidung, wie es mit der Infobase weitergehen soll in der Hand halten würde, da er ja damals die Infobase ins Leben gerufen hat.Also wer macht was? Administration der Foren-Software, inhaltliche Gestaltung. Ich denke, es wäre schlau, wenn das Ganze aufgeteilt wird. Die Angebote von Klaus und Mario klingen doch schon mal nach einem Anfang.

    Hallo zusammen,
    ich denke, dass es inzwischen fast egal ist, mit welchem Betriebssystem man seinen Rechner betreibt. Die Hauptsache ist doch, dass GEOS funktioniert :thumbup:

    Auch wenn ich der Linux-Gemeinde angehöre, konfiguriere ich mein System nicht ständig neu, sondern habe es installiert und verwende eine LTS-Version, für die es dann 5 Jahre Support gibt. Und dann installiere ich mind. 2-3 Jahre kein neues Linux sondern ich verwende den Rechner einfach und es muss funktionieren.

    Und unter Linux ist auch nicht alles Gold was glänzt. Es gibt zum Beispiel so viele Distributionen und Window-Manager, dass viele Programmierer es gar nicht mehr schaffen ihr Produkt auf allen Systemen gleichermaßen zum Laufen zu bringen. Gerade dann, wenn auf viele unterschiedliche Liraries mit unterschiedlichen Versionen zugegriffen wird. Die Lösung heißt dann Flatpak, also das Programm kommt in einer art "Umgebung" mit allen Libraries und Abhängigkeiten daher. Das ist dann so, als würde jedes GEOS-Programm sein eigenes GEOS mitbringen. Hier hält sich meine Begeisterung dann doch etwas in Grenzen.

    Daher führe ich diese Grundsatz-Diskussion gar nicht. Ich nutze das, womit ich noch am Besten klar komme. Ich muss auch nicht unbedingt freie Software nutzen, aber wenn, dann spende ich halt hin und wieder mal etwas an die Entwickler, wenn ich ein Software-Paket regelmäßig nutze. Das wird bei R-Basic auch mal bald wieder notwendig sein :D

    Viele Grüße

    Hallo zusammen,

    bei mir funktioniert der Wheel-Mouse-Treiber unter Linux mit der DOSBOX2 ebenfalls sehr gut. Ich verwende gerade mal wieder sehr intensiv GeoWrite. Dabei stört mich das seitenweise Scrollen etwas, weil man eigentlich von Windows/Linux gewohnt ist, dass man schon das Mausrad betätigt, wenn man 75% der Seite gelesen hat. Die Cursor-Key-Variante ist mir allerdings zu langsam. Könnte man den Cursor-Key-Treiber nicht so umprogrammieren, dass er z.B. 10 oder 15 mal den Cursorkey sendet?

    Viele Grüße

    Uli

    Hallo zusammen,
    auch ich gehöre seit gestern zu den Pi/GEOS-Anwendern und finde richtig cool, was Thomas da zusammengestellt hat.

    Ich habe mir für meinen Pi4 eine neue 32GB SD-Micro-Karte gegönnt und wie in der Anleitung beschrieben Pi/GEOS installiert. Dann habe ich mir auf meinem Linux-PC auf der SD-Karte eine dritte Datenpartition angelegt, in die ich meinen ganzen GEOS-Kram plus SDK sowie ein DOS-Verzeichnis und ein paar Tools rein kopiert habe. Auf dem Pi mounte ich dann die dritte Partition als Laufwerk. Wegen des Internet-Zugangs verwende ich aus dem ENSDEMO-Verzeichnis einfach eine Kopie der GEOS.INI-Datei.

    • GEOS läuft wunderbar stabil und mit Internet (das hatte ich schon lange nicht mehr)
    • Das Ding läuft vergleichsweise echt schnell
    • Mein OmniGo-SDK 2.0 läuft ebenfalls


    Früher brauchten wir noch einen PC im Tower-Gehäuse und jetzt passt der Schei... in eine Zigarettenschachtel

    :thumbup: Applaus, Applaus !! Danke Thomas. :D

    Hallo zusammen,

    auch von mir wird es ein paar Beträge geben:

    1. Ich habe meine CNC-Fräsmaschine und das R-BASIC-Programm, welches diese CNC-Maschine steuert, deutlich weiter entwickelt. Hier möchte ich gerne auch mit Hilfe von sehr kurzen YouTube-Videos zeigen, wie ich mit dieser Maschine Platinen oder auch Teile für den Modellbau fertige. Zeitbedarf 20...30 Minuten.
    2. R-DUINO heißt mein zweites Projekt, bei dem ich ermögliche kleinere Dinge mit R-BASIC zu steuern (ihr kennt mich schon, gell? :D ). Dieses System kann aber auch als Elektronik-Lernplattform genutzt werden. Auch hierfür erstelle ich kurze YouTube-Videos. Zeitbedarf auch 20...30 Minuten.
    3. Die derzeitige Lage sieht ja auch das regelmäßige Lüften von Räumen vor. Ich habe basierend auf meiner R-DUINO-Umgebung einen CO2-Sensor an meinem Libretto in Betrieb und hätte dies gerne als Ergänzung zum Hygiene-Konzept mit nach Syhra gebracht. Trotzdem interessant. Ein paar kurze Erklärungen hierzu mit einem Zeit bedarf von 5...10 Minuten.


    Etwa ab Mitternacht würde ich meine Beiträge noch einmal in englischer Sprache halten, um auch den restlichen internationalen GEOS-Usern eine Chance einer sinnvollen Teilnahme zu bieten.

    Viele Grüße und viel Spaß beim Vorbereiten oder teilnehmen