Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. November 2017, 15:13

Die Inquisitor-Session mit Falk

Hallo!

Am Freitag habe ich Falk genötigt, mal mein Inquisitor in den neuesten Geos-Versionen auszuprobieren, insbesondere in der PM-Version.
Und was soll ich sagen? Das Tool startete gar nicht erst, da ich im GP-File bei der Deklaration der Segmente ein "UI" vergessen hatte und Falk nur die "EC"-Versionen von Geos dabei hatte. :(
Zum Glück hatte ich den Quelltext dabei. Und ratet mal - richtig, er kompilierte nicht! Grund dafür waren jede Menge Systemkonstanten, die es in Falks SDK nur in den .DEF-Dateien gab, aber nicht in den .H/.GOH-Dateien... Toll, was?! Ob ich damals zufällig eine SDK-Version hatte, in der die Konstanten auch für GOC richtig definiert wurden, oder ob das Eds Beitrag am Programm war, ließ sich nicht mehr feststellen. Auf jeden Fall hat Falk nun ein SDK, daß deutlich verbessert wurde. ;)
Ob das Tool danach einwandfrei lief? Ja, bis auf einige "Unterpunkte" der "Sound"-Rubrik. :)
Warum Falk "Inquistor" testen sollte? Weil das Tool nicht nur einige Systeminterna abruft (Handles, Infos bzgl. Speichermedien, ...), sondern auch "an Geos vorbei" Zugriffe auf DOS-Umgebungsvariablen, den Joystickport, die Soundkarte, ... macht. Und da finde ich es sehr beruhigend, wenn solch ein Programm (bis auf die Soundkartenzugriffe) auch im PM-Geos problemlos läuft. :D

Auf jeden Fall zeigt mir das, dass ich alle GP-Dateien nochmal checken und ggf. alle Programme neu kompilieren sollte. Am besten veröffentliche ich dabei auch gleich die Quelltexte... und meine Korrekturen am SDK. ;)

Gruß
Jörg
d[ 0_O ]b

Thema bewerten