Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 15. März 2017, 22:44

Gleiches mit 1920x1024 und 1920x1080:

Quellcode

1
$_X_vesamode = "1920,1024 1920,1080"


Die 1920x1080er funzt soweit GEOS das noch mitmacht (KR-09 bei groesseren Programmen). Hierzu am besten SDL verwenden (-S anstatt -X). Die Fenster der 1920x1024er haben keinen bzw. korrupten Rand. Integriert man die 1280er Modi von oben noch dazu, dann gibt es in der 1920x1080er auch falsche Icons.

62

Donnerstag, 16. März 2017, 01:00

Das ist ja sehr interessant. Da muss ich noch einiges ausprobieren. In meiner dosemu.conf habe ich bei "X_vesamode" eingetragen:

# $_X_vesamode = ""
$_X_vesamode = "800,600 1024,600 1024,768 1152,864 1280,768 1280,800 1280,854 1280,1024 1360,768 1366,768 1440,900 1600,900 1920,1024"

Werde da mal etwas "rumspielen" und schauen ob sich da etwas verändert.

Jens
- geos-tiger -

63

Donnerstag, 16. März 2017, 10:45

Und läuft...

So, nu klappt es. :]
Hatte die Ordner Entwicklung/dosemu2 nicht als User erstellt. Einfach gelöscht und neu erstellt und schon klappte es. Anschließend sudo make install ausgeführt. Dadurch wurde die dosemu2 in die vorgesehenen Ordner installiert. Habe dann dosemu mit dem entsprechenden Befehl im Terminal gestartet - ging problemlos. Auch mein zuvor schon in der anderen dosemu2-Version installiertes GEOS wurde gleich gestartet. Allerdings hatte ich die schon von Jens benannten Probleme mit der Darstellung. Und es lief langsamer als zuvor. Habe dann im Terminal die neue dosemu2 mit der Option -X gestartet, GEOS lief dann genauso schnell wie zuvor.
Was mich erstaunt, ist, das meine alte dosemu.conf weiterhin verwendet wird. Ist das normal? :huh:
In GEOS funktioniert bei mir die Auflösung 1280x768x64k ohne irgendwelche Ausfallerscheinungen, echtfarben habe ich noch nicht probiert. Da mein DELL Latitude nur 13,3"-Monitor hat, habe ich die Y-Achse per Eintrag in der geos.ini auf 720 begrenzt. Habe somit fast Vollbild-Modus in GEOS. :D
Jetzt fehlt mir nur noch ein Start-Button, immer ein Terminal zu öffnen und dort dosemu/GEOS zu starten ist mir zu schreibintensiv. :whistling:
Ach ja, Artefakte habe ich keine mehr. :D
Update
Habe meine vorhandenen Starter mit der Anpassung des Dateipfades verwendbar gemacht; funzt. ^^
In GEOS läuft bei mir auch die Auflösung 1280x1024x16Mio mit der o. g. Begrenzung ohne Ausfallerscheinungen und Artefakte. Endlich Echtfarben in GEOS. ^^
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

64

Donnerstag, 16. März 2017, 10:50

Hallo Achim

Im Ordner 'Entwicklung/dosemu2/etc' gibt es jeweils die aktuellste 'dosemu.conf'. Diese kann nach '/etc/dosemu/' kopiert werden. Dann mittels der 'dosemurc' einfach die eigenen Anpassungen definieren.

DOSEMU2 sollte möglichst kompatibel mit der alten Konfiguration der 1er sein.

Gruss
Andreas

65

Donnerstag, 16. März 2017, 11:09

Hallo Achim

Im Ordner 'Entwicklung/dosemu2/etc' gibt es jeweils die aktuellste 'dosemu.conf'. Diese kann nach '/etc/dosemu/' kopiert werden. Dann mittels der 'dosemurc' einfach die eigenen Anpassungen definieren.

DOSEMU2 sollte möglichst kompatibel mit der alten Konfiguration der 1er sein.

Gruss
Andreas
OK, schaue ich mir mal an.
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

66

Donnerstag, 16. März 2017, 15:17

Hallo Andreas,

ich habe mir die aktuelle Version aus dem GIT kompiliert und installiert. Ich kann jetzt bei mir problemlos die Auflösung 1152x864 Pixel ohne Artefakte benutzen. Danke für Deine tolle Arbeit.

Viele Grüße
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

67

Freitag, 17. März 2017, 16:17

Hallo Uli

Danke auch Dir fürs Feedback. Es ist immer gut zu wissen, dass die investierten Stunden etwas positives gebracht haben.

Gruss
Andreas

68

Sonntag, 19. März 2017, 09:48

Hallo Andreas,
...
Danke für Deine tolle Arbeit.

Viele Grüße
Dem möchte ich mich vorbehaltlos anschließen. ^^
Habe jetzt auf allen Rechnern dosemu2 kompiliert und installiert, läuft wunderbar. GEOS läuft stabil und schnell im Echtfarbenmodus mit der Auflösung 1280x1024, herunterskaliert mit dem entsprechenden Eintrag in der geos.ini auf 723 in der Y-Achse (Lenovo T530). Zwar etwas langsamer als im 64k-Modus, aber den Unterschied bemerkt man nur mit Speed. :D
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

69

Sonntag, 19. März 2017, 12:19


Mit "git pull" kann man die lokalen Quell-Dateien der DOSEmu2 aus dem GIT-Repository aktualisieren lassen. Der Befehl "git log" listet die Änderungen auf. Um auf eine gewisse Version des Quellcodes zu gehen, verwendet man "git checkout ". Den Hash sieht man mit "git log". Um wieder auf die aktuelle Version zu wechseln, einfach "git checkout devel" verwenden. All diese Befehle müssen im Quellcode-Verzeichnis "~/Entwicklung/dosemu2" ausgeführt werden.

Hi Andreas.
Wenn ich "git pull" ausführe (als User?), muß ich dann auch alles neu kompilieren, wie hier zu Anfang beschrieben?
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

70

Montag, 20. März 2017, 07:44

Hallo Achim

Mit "git pull" werden jeweils die neuesten Dateien heruntergeladen. Danach muss jeweils mit "make" wieder kompiliert und mit "sudo make install" installiert werden. Dies sollte genügen, um die neuesten Binaries zu bekommen.

Wenn es mal ganz klemmt, kann man den Abschnitt 6 aus dem ersten Post ("make realclean") nochmals machen.

Gruss
Andreas

71

Sonntag, 26. März 2017, 23:53

So, und nun habe ich DOSEMU2 auch auf meiner ext. Linux-Festplatte laufen, die ich Abends im Hotel über eSATA an meinem Arbeits-Laptop DELL E6520 betreibe, wenn ich auf Dienstreise bin.

Funktioniert ONE-WALL-FREE.

Viele Grüße
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

72

Dienstag, 28. März 2017, 11:22

...
Funktioniert ONE-WALL-FREE.

Viele Grüße

:?: :?: :?:
Schon gefunden. :evil:

http://oversettlement.de/?id=6791
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

73

Dienstag, 28. März 2017, 11:29

Hallo Achim,
...
Funktioniert ONE-WALL-FREE.

Viele Grüße

:?: :?: :?:
direkübersetzung von "ein-wand-frei" "one-wall-free"

Jens
- geos-tiger -

74

Dienstag, 28. März 2017, 17:39

Uih, so nah und doch nicht selber sofort darauf gekommen...

75

Dienstag, 28. März 2017, 18:58

Yes, Uli is heavy on wire! ;)
d[ 0_O ]b

76

Dienstag, 28. März 2017, 20:15

I understand just train-station ;-)

I pull on my SLEEP-ON-TRAIN and go to bed now.
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

77

Mittwoch, 29. März 2017, 07:20

Oeuf, oeuf, que lac je là...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bolle732« (22. Juni 2017, 14:59)


78

Mittwoch, 29. März 2017, 21:25

Je ne peux pas parler pommes-frittes :whistling:

But my English is not from bad parents :thumbsup:
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

Frank9652

Fortgeschrittener

Beiträge: 321

Beruf: IT-Betriebssupporter

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 30. März 2017, 16:16

Köstlich, habe mich selten so gut amüsiert. :D

Gruß Frank
Geos x Asus EeePC 1015PN + SSD = doppelte Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat

80

Donnerstag, 22. Juni 2017, 14:58

Vollbildmodus unter X

Wer die aktuelle Entwickler-Version (devel) von DOSEmu2 mit der Option "-X" verwendet, kann nun auch bei High und True Color in den Vollbild-Modus umschalten, wenn X selber mit 32-bit Farbtiefe läuft.

Ich habe dazu 4 Re-Mapper (15/16/24/32-bit VESA -> 32-bit X) ergänzt, welche in die DOSEmu2 aufgenommen wurden.

Wie immer, "git pull", "make" und "sudo make install"...

Zur Zeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen

Thema bewerten