Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 14. November 2016, 17:05

Memo und InputLine: Ein Erklärungsversuch

Es gibt in R-Basic zwei Objekte, in denen man Texte anzeigen/eingeben kann: Memo und InputLine.

Eine InputLine ist immer einzeilig.
Ein Memo kann mehrere Zeilen enthalten.

Warum diese Unterscheidung?
  • Wenn der Nutzer z.B. ein Paßwort eingeben soll, macht es keinen Sinn, mehrere Zeilen zu erlauben.
  • Wenn man will, kann man seiner InputLine mitteilen, daß es eine bestimmte Aktion ausführen soll, sobald der Nutzer seine Eingabe mittels "Enter"-Taste bestätigt. Z.B. könnte man dann das Paßwort überprüfen. Bei einem Memo ist das nicht möglich, da hier das Drücken der "Enter"-Taste nur zu einem Zeilenumbruch führt.


Übrigens: Beide Objekte kann man auf "Read-Only" stellen. Dann kann der Nutzer hier nichts mehr eingeben. Aber vom Programm aus kann man immer noch den angezeigten Text ändern.
d[ 0_O ]b

2

Dienstag, 15. November 2016, 17:57

Sehr gut auf den Punkt gebracht.
Rainer
Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen wissen was binär ist, die anderen nicht.

Ähnliche Themen

Thema bewerten